Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Icon galerie gruen neu

WOHNHILFEN

Die AGJ-Wohnungslosenhilfe im Landkreis Sigmaringen bietet wohnungslosen Frauen und Männern sowie Paaren Wohn- und Betreuungshilfen nach dem 8. Kapitel des SGB XII an. Es stehen die Leistungstypen Aufnahmehaus und Ambulant Betreutes Wohnen mit insgesamt 20 Wohn- und Betreuungsplätzen zur Verfügung.

Ziel der längerfristigen Wohn- und Betreuungsformen ist eine nachhaltige soziale Stabilisierung, Teilhabe und gesellschaftliche Integration der Betroffenen. Dazu gehören auch Angebote zur Tagesstrukturierung und Arbeitsmöglichkeiten in allen Hilfebereichen der AGJ-Wohnungslosenhilfe Sigmaringen. In Sigmaringen stehen im Rahmen der Wohn- und Betreuungsmöglichkeiten separate Frauen- und Paarbereiche mit Einzel- und Doppelzimmern zur Verfügung. Die Begleitung von Frauen wird i.d.R. durch Beraterinnen im Rahmen eines frauenspezifischen Arbeitsansatzes übernommen.

Alle Hilfsangebote arbeiten eng vernetzt im Sozial- und Gesundheitswesen im Landkreis Sigmaringen.

AGJ-Wohnungslosenhilfe Sigmaringen
Schulhof 6, 72488 Sigmaringen
Telefon 07571 18 209-10, Fax 07571 18 209-39, bruder-konrad-haus@agj-freiburg.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9–12 und 13–16 Uhr oder nach Vereinbarung

AUFNAHMEHAUS

Bruder-Konrad-Haus

Unser Aufnahmehaus besteht seit 1988 und ist ein ambulantes Hilfeangebot nach §§ 67-69 SGB XII.

Menschen, die wieder sesshaft werden wollen und die Wiedereingliederung in ein so genanntes normales Leben anstreben, können hier aufgenommen werden. Das Haus befindet sich in der Badstraße 31und hat vier Zimmer mit insgesamt acht Betten. Dusche, Aufenthaltsraum und Küche sind für alle gemeinsam zu nutzen. Die Bewohner leben in einer Wohngruppe und versorgen sich selbst. Die Betreuung und Begleitung erfolgt durch sozialpädagogisch geschultes Personal welches sich im Schulhof 6 befindet und zu den bekannten Öffnungszeiten anwesend ist. Die MitarbeiterInnen sind täglich mindestens einmal im Haus. Es finden regelmäßig Hausversammlungen statt. Die Zeit im Aufnahmehaus dient zur Abklärung des persönlichen Hilfebedarfs und der gesundheitlichen Regeneration.

Für Frauen haben wir eine ausgelagerte Unterbringungsmöglichkeit in einer Außenwohngruppe für Frauen.

Namensgebung

Das Aufnahmehaus wurde nach dem Heiligen Bruder-Konrad benannt. Geboren am 22.12.1818 verrichtete er 41 Jahre lang seinen Dienst als Pförtner im Kloster St. Anna, dem heutigen St. Konrad-Kloster in Altötting, bevor er am 21.04.1894 starb. Schon zu Lebzeiten wurde er als Heiliger verehrt, weil er alles verschenkte, was er besaß. Sogar einen Teil seines Essens gab er den Menschen, die an die Klosterpforte klopften.
Es sollen auch Wunder auf die Fürbitte des Bruders Konrad geschehen sein. 1930 wurde er selig und 4 Jahre später heiliggesprochen.

 

Badstrasse 31

Bruder-Konrad-Haus

AGJ-Wohnungslosenhilfe Sigmaringen
Schulhof 6
72488 Sigmaringen
Telefon 07571 18 209-10
Fax 07571 18 209-39
joachim.freitag@agj-freiburg.de
bruder-konrad-haus@agj-freiburg.de

Aufnahmehaus Männer
Bewohnertelefon 07571/6852737

Außenwohngruppe Frauen
Bewohnertelefon 07571 6852532

Aufnahmezeiten
Montag bis Freitag 9–12 und 13–16 Uhr oder nach Vereinbarung durch die MitarbeiterInnen der Ambulanten Fachberatungsstelle, Schulhof 6, 72488 Sigmaringen

Aussenwohngruppe Frauen

Außenwohngruppe Frauen

Ambulant BETREUTES WOHNEN

Im Anschluss an das Aufnahmehaus besteht die Möglichkeit, in das Ambulant Betreute Wohnen zu wechseln. Hier können die Hilfesuchenden in privatem Wohnraum leben und werden über einen gewissen Zeitraum von sozialpädagogisch geschultem Personal betreut und begleitet. Dafür stehen uns 30 genehmigte Maßnahmen zur Verfügung.

Beratungsgespräche finden in den Räumen der Ambulanten Fachberatung oder bei den regelmäßigen Hausbesuchen statt. Unser Beratungsangebot zielt vorrangig auf die soziale Stabilisierung. Langfristige Ziele sind:

  • Existenzsicherung
  • Hilfe bei der Wohnungssuche und -erhaltung
  • Hilfe bei der Haushaltsführung
  • Hilfe bei der Arbeitssuche oder Arbeitsplatzerhaltung
  • Schuldenregulierung
  • Krisenintervention
  • Kontaktaufbau zu Nachbarn, Kirchengemeinden und Vereinen

 

 
Betreutes Wohnen Römerweg 1

Die Betreuung erfolgt entweder
in den von uns angemieteten Räumen im Römerweg 1 oder
in Privatwohnraum.